Anschlussbolzen

Anschlussbolzen stellen im Bereich der Energieverteilung das Bindeglied zwischen einer Bodenstation, etwa einem Unterwerk, und einer Freileitung dar. Um die Leiter zu verbinden, werden sie in einem Hohlkörper aus Metall kontaktiert, danach wird die Verbindung verpresst oder verschraubt.

Anschlussbolzen gelten als einfache und kostengünstige Möglichkeit, Leiter unterschiedlicher Grösse oder aus verschiedenen Werkstoffen miteinander zu verbinden. Eingesetzt werden sie in der Erzeugung und in der Verteilung von Energie, primär im Leitungsbau.

Anschlussbolzen bestehen in der Regel aus Kupfer oder Aluminium. Die Oberfläche bleibt je nach Kundenbedürfnis unbehandelt oder wird mit Silber oder Zinn beschichtet. Pressanschlussbolzen werden bis zu einem Kabelquerschnitt von 1600 mm2 produziert. Bei grossen Querschnitten (bis 2500 mm2) werden vermehrt auch Schraubanschlussbolzen eingesetzt.

Die Sefag Components AG fertigt Press- und Schraubanschlussbolzen in verschiedenen Anschlussvarianten, mit und ohne Rillierung. Wir entwickeln unsere Lösungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und unterstützen sie mit unserer Erfahrung im Bereich der Stromübertragung.

Ihre Ansprechpartner

Beratung & Verkauf

Daniel Bieri

Sales & Project Manager


+41 41 499 77 75

daniel.bieri@sefag-ag.ch


Beispiele Anschlussbolzen